Jugendfeuerwehr Feudenheim auf 1. Platz  
  Erneuter Erfolg bei der Mannheimer Reinigungswoche  
 
 
 
  Einen überdimensionalen Scheck von Erstem Bürgermeister Christian Specht und Bürgermeister Lothar Quast.
Foto zg
 
 
         
 
 
Zum dritten Mal in Folge belegte die Feudenheimer Jugendfeuerwehr den ersten Platz in der Kategorie „Vereine“ bei der Mannheimer Reinigungswoche „Putz’ Deine Stadt raus 2009“.
Insgesamt beteiligten sich dabei in Mannheim wieder über 10.500 Personen.
Die Jugendfeuerwehr Feudenheim „putzte“ dieses Jahr einen ganzen Samstag mit Unterstützung von aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Feudenheim die Maulbeerinsel zwischen Neckar und Kanal. Neben 16 Müllsäcken mit den üblichen Glasscherben, Verpackungen aus verschiedensten Materialien und sonstigen Überbleibsel argloser Zeitgenossen, fanden sich auch wieder diverse Kuriositäten. Darunter waren Dachziegel, ein Schiffstau, an dem sich kein Schiff mehr befand und ein Dachgepäckträger. Dieser war noch in seiner (stark verwitterten) Originalverpackung und vermutlich über das Geländer der Carlo-Schmidt-Brücke auf die Insel befördert worden.
Aus den Händen von Erstem Bürgermeister Christian Specht und Bürgermeister Lothar Quast nahmen nun die Vertreter der Jugendfeuerwehr bei der Abschlußveranstaltung einen überdimensionalen Scheck über den Betrag von 500 Euro als Siegerprämie entgegen.
In der Kategorie „Vereine“ waren immerhin 69 Gruppen vertreten.
Der Erste Bürgermeister Specht, der als zuständiger Dezernent für die Feuerwehr der Stadt Mannheim verantwortlich ist, zeigte sich erfreut über die erneute Platzierung der Jugendfeuerwehr Feudenheim. Er erinnerte sich an die Reinigungswoche im letzten Jahr, als es in Strömen regnete, was jedoch keinen davon abhielt, den Müll, den verantwortungslose Mitbürger in die Landschaft verteilt hatten, aufzusammeln.

Markus Appel