Jahreshauptversammlung des GV Teutonia 1862 e.V.  
  Mannheim-Feudenheim  
 
 
 
   
  Jahreshauptversammlung des GV Teutonia 1862 e.V. im März 2009
Foto zg
 
 
         
 
 
Am 19. März 2009 fand in der Kulturhalle in Mannheim-Feudenheim die 146. Jahreshauptversammlung des GV Teutonia 1862 e.V. statt. 64 Mitglieder folgten der Einladung und die Presse war durch den Mannheimer Morgen und den Feudenheimer Anzeiger vertreten.
Der erste Vorsitzende Dieter Kern begrüßte die anwesenden Mitglieder und blickte kurz auf die vergangene Amtszeit zurück.
Nach Bestätigung der Tagesordnung wurde traditionell der verstorbenen Mitglieder des letzten Jahres mit dem Lied „ Oh Herr gib Frieden“ gedacht.
Es folgte der Geschäftsbericht für das Jahr 2008, in dem neben statistischen Erhebungen die Ereignisse der letzten zwölf Monate durch den Schriftführer Jürgen Weber in Erinnerung gerufen wurden. Highlights wie der Teutonia Konzertabend unter dem Motto „die neue Art des Chorauftritts“, die Sängerreise nach Ostfriesland zum befreundeten Männerchor in Hage und das Konzert in der Schlosskirche in Mannheim wurden hervorgehoben.
Dem anschließenden Bericht des Kassier, Dieter Martin, zufolge weist das Konto des Vereins ein eindeutiges Plus gegenüber dem Vorjahr aus. Die Kassenprüfer Prof. Dr. Otto Becker und Günter Grösche bestätigen die ordnungsgemäße Kassen- und Vereinsführung , wonach die Mitglieder die gesamte Vorstandschaft entlastete.
Vor den anstehenden Neuwahlen teilte der 1. Vorsitzende dem Mitgliedern mit, dass Hans Ohlsen (1. Kassier) und Herbert Knebel (1. Veranstaltungsleiter) ihre Vorstands- tätigkeit beenden wollen. Dieter Kern bedankte sich bei beiden für ihre langjähriges Engagement in ihrer Vorstandsfunktion.
Die Wahl der Vorsitzenden wurde auf Wunsch derer in geheimer Abstimmung vor- genommen. Unter der Wahlleitung von Prof. Dr. Becker und Dr. Becker-Bender wurden beide einstimmig wieder in ihre Vorstandsfunktion gewählt.
Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden per Akklamation einstimmig gewählt. Demnach sieht die neue Vorstandschaft wie folgt aus:

1.Vorsitzender Dieter Kern
2.Vorsitzender Klaus Alles
1.Schriftführer Jürgen Weber
2.Schriftführer Günther Kern
1.Kassier Dieter Martin (zuvor Hans Ohlsen)
2.Kassier Hans Wendel (zuvor Dieter Martin)
1.Veranstaltungsleiter Robert Lotz (zuvor Herbert Knebel)
2.Veranstaltungsleiter Reiner Bauer (zuvor Robert Lotz)
Jugendwart und Internet Christopher Kern

Beisitzer Thomas Klein
Beisitzer Peter Meyer
Beisitzer Werner van Rickeln (zuvor Hans Wendel)
Beisitzer Theo Brysch
Beisitzer Wolfgang Spieler
Beisitzer Ernst Fuchs


Vertreter der Fördernden Karl Knaus
Vertreter der Fördernden Peter Lehnert

Kassenprüfer Dr. Otto Becker
Kassenprüfer Günter Grösche

Fahnenträger Berthold Frank
Fahnenbegleiter Alfred Bohrmann

Stimmführer 1.Tenor Peter Meyer
Stimmführer 2.Tenor Hans Wendel
Stimmführer 1.Bass Wolfgang Spieler

Nach einer kurzen Pause trug der Veranstaltungsleiter Robert Lotz das Jahres- programm 2009 vor, das sowohl die anstehenden Ereignisse/Veranstaltungen als auch einen musikalischen Ausblick beinhaltete. Er bedankte sich bei allen, die dem Verein im vergangenen, doch sehr veranstaltungsreichen Jahr, unterstützt haben.

Diese Dankesworte nahm jetzt auch der 1. Vorsitzende Dieter Kern auf und hob besonders die Verdienste und das Engagement von Erich Bauer hervor.
Des weiteren bedankte er sich bei Susanne Hofmann, die 30 Jahre im Bewirtungs- team aktiv ist und bei deren Mann Peter Hofmann, der sie in allen Belangen unterstützte, mit einem Präsent des Vereins. Besonders bedankte er sich auch bei den Sängerfrauen, die jeden Donnerstag nach der Singstunde für das leibliche Wohl der Sänger sorgen.

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ erläuterte Dieter Kern ein geplantes Projekt mit den Feudenheimer Kindergärten. Als Feudenheimer Verein möchte der GV Teutonia einen Beitrag dazu leisten, die frühmusikalische Entwicklung von Kindern in Feudenheim zu fördern. Man hat sich zu einer langfristigen, chormusikalischen Kooperation mit den Feudenheimer Kindergärten entschlossen, in deren Rahmen Seminare, organisierte Freizeiten und gemeinsames Singen mit den Eltern durchgeführt werden sollen. Auch für die Spracherziehung von Kindern mit Migrationshintergrund kann die musikalische Begleitung ein unterstützender Faktor sein.

In seinem Vortrag „MOVE“ ( Mut, Offenheit, Vertrauen und Erfolg ) drückt Dieter Martin aus, das ein erfolgreicher Verein zum Großteil vom Einsatz ( und Mut ) der Mitglieder lebt, die in der Vorstandschaft arbeiten. Offenheit und Vertrauen der Mitglieder untereinander und diesen Personen gegenüber führen zum Erfolg.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen mehr gemacht wurden beendete der erste Vorsitzende Dieter Kern die durchweg harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung.


J. Weber