„So schön war der verkaufsoffene Sonntag“  
   
 
 
 
   
  Die Sonne schaute nur kurz vorbei.
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Auch wenn die Sonne am verkaufsoffenen Kerwesonntag erst am späten Nachmittag kurz „vorbeischaute“, der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Es war die Gelegenheit, gemeinsam mit der ganzen Familie nicht nur zu bummeln, man konnte lang geplante Vorhaben, wie den Kauf einer neuen Brille, auch in die Tat umsetzten.

„Ich komme immer spät vom Geschäft nach Hause und da sind die Geschäfte einfach schon geschlossen“: Gemeinsam mit seiner Frau Brigitte machte sich Jürgen Henger auf zu einem Einkaufsbummel durch Feudenheim. Doch nicht nur Bummeln ist da angesagt. Man kann auf den drei Bühnen immer wieder klasse „Live-Acts“ miterleben. Dazu gehört am Sonntagmorgen ohne Zweifel auch der Shanty-Chor oder Naro. Da schunkelt man automatisch mit und lässt sich von der Guten-Laune Musik anstecken. Und bei Naros heißer italienischer Musik, ob brandaktuell – „Amerikano“ oder Oldie – Volare- Da ist am RNF Truck gute Stimmung garantiert.

Auf einen besonderen Spaziergang macht sich Kerwebürgermeister Hans-Georg-Schuberth, denn wenn der offizielle Part vorbei ist, dann ist der Lallehaag-Ehrenpräsident nur noch Opa und ein sehr stolzer. Auch Enkel Max fühlt sich wohl auf Opas Arm und schaut aufmerksam dem Treiben auf der Straße zu. Klar, dass auch am Stand der KG Lallehaag geschaut wird. Da können sich Jungs und Mädchen schminken lassen und sich auch schon mal nach einem Fasnachtskostüm umschauen. Verkauft werden die phantasievollen Schautanzkostüme der letzten Kampagnen.

Gemeinsam geht’s dann weiter auf einen Schluck Vitamine, ein bisschen Obst oder gleich eine „Kerwe-Tüte“. Vitamine ist ein gutes Stichwort für das Kerwe-Team, man ist zwar etwas gestresst, doch die Stimmung ist gut. „Wir machen diese Veranstaltung ja nicht für uns“: Doris Kirsch und ihr Team sind im großen und ganzen auch in diesem Jahr wieder zufrieden. Dass das Wetter nicht mitgespielt hat, ist zwar schade, aber nicht mehr zu ändern. Und dann ist sie doch noch gekommen, bei den letzten Tönen von Naro Vitale blinzeln ein paar versteckte Sonnenstrahlen durch den grauen Himmel.

Und während im beheizten Zelt der Steuben kein Platz mehr frei war, kämpft sich die Sonne immer mehr durch und taucht den Rathausplatz kurz in herbstliche warme Farbtöne.
Schön, das war an diesem Nachmittag nicht nur das Resümee von Landtagsabgeordneter Helen Heberer, die hier jedes Jahr mit dabei ist.
Schön, dass doch so viele gekommen sind und sich vom schlechten Wetter nicht abhalten liessen. Bei den Reibekuchen treffen wir Monika Löb, vom katholischen Kirchenchor, sie erzählt uns von der tollen offenen Probe samstags und den geplanten Projekten.

Die Kerwe ist überhaupt die beste Gelegenheit, sich über die Vereine zu informieren und einfach bei den Ständen mal vorbeizuschauen. Spaß gemacht hat es auf jeden Fall und der letzte Eindruck, den wir mit nach Hause nehmen ist die richtig gute Rock´n Roll Musik, die auf Bühne drei gespielt wird.

Weitere Bilder:
Impressionen fotografiert von Frau Jakobi

obi