Mannheimer Fasnacht feiert sein Stadtprinzenpaar  
  Dirk I. und Jessica I. starten durch  
 
 
 
   
  Das Stadtprinzenpaar Jessica I. und Dirk I.
Foto Jakobi
 
 
         
 
 
Die große Karnevalsgesellschaft hat es wieder einmal geschafft die Fasnachter der Kurpfalz zu überraschen. Nachdem im vergangenen Jahr ein Prinz aus dem hohen Norden der Stadt eine herrliche Kampagne schenkte, regiert nun ein Prinz von „driwwe“ - also Ludwigshafen - gemeinsam mit Jessica I. die Mannheimer Fasnachter. Beim Weißen Ball wurde Dirk I. „von der Insel Bastei“ inthronisiert.
Im normalen Leben ist der neue Stadtprinz mit Herz und Blut Gastronom, betreibt er das am Rheinufer bei der Parkinsel gelegene Restaurant „Insel Bastei“. Mit Dirk I. wird wieder einmal ein Seiteneinsteiger närrisches Oberhaupt der Mannheimer Fasnachter. Ursprünglich in Düsseldorf geboren, fühlt sich der neue Prinz in seiner neuen Rolle wohl und will närrischen Frohsinn in der gesamten Metropolregion verbreiten. Zugleich geht der neue Stadtprinz neue modische Wege: Weg vom traditionellen Prinzengewand, hin zu einem eher asiatischen Outfit. Ein Schneidermeister aus Schifferstadt hat ihm 'ein edles Kostüm' in den Farben Gold und Pflaume angepasst.

Einen der ersten gemeinsamen Auftritte hatte das Mannheimer Stadtprinzenpaar Jessica I. und Dirk I. traditionell bei der AWO Prunksitzung im Rosengarten. Noch etwas müde von den Feierlichkeiten der Inthronisation am Vorabend, erschienen die beiden mit ihrem Gefolge vor den Narren und verkündeten ihr Motto für die Kampagne. Dabei trat Jessica I., die bereits seit einigen Wochen Termine wahr nimmt, äußerst souverän auf und begeisterte alle mit ihrem Charme.
Noch etwas holprig, aber ebenso charmant Dirk I., der sich mit einem kleinen Spickzettel ausgestattet dem Publikum vorstellte und dieses auf die kommenden närrischen Tage in der Region einschwor. Mit großem Applaus und drei donnernden Ahois wurden Jessica I. und Dirk I. von Stichler-Präsident Horst Karcher in die Kampagne verabschiedet.

obi