18. BDS Weihnachtsmarkt Wallstadt –  
  Dr. Stefan Fulst-Blei eröffnete den Weihnachtsmarkt  
 
 
 
  Nächtlicher Weihnachtsmarkt
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Am schönsten ist es auf dem Weihnachtsmarkt am Abend, wenn es dunkel ist, die weihnachtlich-dekorierten Stände beleuchtet sind und der ganze Rathausplatz so heimelig wirkt. Dazu kommen natürlich auch die speziellen Weihnachtsmarktdüfte, da fühlt man sich so richtig wohl.

Dieser speziellen Stimmung kann man sich nicht entziehen, und so waren auch beim 18. BDS Weihnachtsmarkt wieder Viele gekommen, um mit dabei zu sein. Die offizielle Eröffnung hatte Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Fulst-Blei übernommen. Er war gerne der Einladung des BDS-Vorsitzenden Wolfgang Wernet gefolgt und nach Wallstadt gekommen. In seiner kurzen Ansprache ging er natürlich auch auf die vor uns liegende Adventszeit ein „Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen geht, aber ich habe mir vor einigen Tagen die Augen gerieben, dass tatsächlich schon bald wieder Weihnachten ist und die Adventszeit vor der Tür steht. So langsam glaube ich, dass jener Kollege recht hatte, der mir vorhersagte, dass ab 40 die Zeit immer schneller vergeht“.

Für Ihn sei es einfach schön, in die dunkle Zeit Lichter und Atmosphäre zu bringen. Zu einem Weihnachtsmarkt gehörten diese Lichter einfach dazu. Ein Fest für alle Sinne sei es: Schauen, Riechen, Spüren, Entdecken, Schlemmen, Freunde treffen, Weihnachtslieder singen, Kinderaugen groß werden lassen. Und genau dies erwarte er auch für die Besucher des Wallstadter Weihnachtsmarktes- „Danke an den BDS Wallstadt, die Vereine und Ehrenamtlichen, die dies mit Ständen, Auftritten und ihrem Kommen unterstützen“. Vor seinem Auftritt sorgten die „Flötenkinder“ der Wallstadtschule für weihnachtliche Atmosphäre und bekamen begeisterten Beifall. Eintauchen konnte man in die wunderbare Wallstadter Weihnachtswelt! Zu entdecken gab es wieder unglaublich viel. Da waren die vielen leckeren Kuchen, Plätzchen und andere Leckereien von den Wallstadter Landfrauen. Da gab es die Stände des Fördervereins der Wallstadtschule, die Schulbedarf für Ghana sammeln. Beim Stand des evangelischen Kindergartens konnte man sich mit Weihnachtsbasteleien eindecken.

Mistelzweige gab es beim MGV Liederkranz, und auch der Gospelchor des GV Sängerkreis informierte gerne über die nächsten Veranstaltungen. Bei der Tennisgemeinschaft Vogelstang konnte man Chili con Carne essen, und zu dem hatte man die Möglichkeit, auf der Bühne noch die Kleinsten vom evangelischen Kindergarten und katholischen Kindergarten zu sehen und zu hören. Auch Anregungen für Weihnachten konnte man sich nicht nur holen, man konnte das eine oder andere Geschenk auch gleich einkaufen. Da gab es eine große Auswahl an Schals und Taschen, die neuesten Bücher und Krimis gab es auch, Schneemänner, viele Deko-Artikel, Glaskunst und natürlich viele Leckereien. Für jeden Geschmack war etwas dabei, von der leckeren Waffel bis hin zum Jagertee, der italienischen Bratwurst, den leckeren Champignons oder gerösteten Mandeln, man konnte es wirklich den ganzen Tag aushalten. Und dementsprechend war dann auch die Stimmung gut.

Bedanken konnten sich BDS Vorsitzender Wolfgang Wernet und sein Vize Dieter Kern bei allen Gästen, bei allen Vereinsvertretern, die gekommen waren, beim BDS-Backsteinträger und Ehrenvorsitzenden Heinrich Müller, beim BDS Geschäftsführer Klaus Schäfer, bei Dr. Stefan-Fulst-Blei (MdL) bei Peter Simon (MdEP), beim Nikolaus, der Geschenke an alle Kinder verteilte und bei allen teilnehmenden Geschäften. Höhepunkt des Nachmittags aber waren die Auftritte des „The Celebration Gospel Choir“ und der Chorgemeinschaft Liederkranz-Germania die, mit weihnachtliche Melodien begeisterten.

Obi