So macht man Fotos –  
  Workshop bei der „Offenen Jugendarbeit“  
 
 
 
   
  Pressefotograf Thomas Rittelmann gab gerne Tipps an Monika Störk, Pierre Luce und Daniel Eichhorn weiter.
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Damit man auch das einmalige Ereignis ins rechte Licht rückt, braucht man nicht nur für die Beleuchtung den Fachmann. Auch wenn es darum geht, ein Motiv ins rechte Licht zu setzen, sollte man sich Tipps vom Fachmann holen.

Im Fall der Wallstadter Jugendlichen von der „Offenen Jugendarbeit“ war dies der Pressefotograf Thomas Rittelmann. Gerne war er gekommen, um hier den einen oder anderen Tipp und auch Trick weiter zu geben. Vor allem „Keine Angst“ zu haben, denn in Zeiten der digitalen Fotografie, sind Bilder – falls sie absolut schlecht sind – schnell gelöscht.

Auf seinem Laptop hatte er natürlich auch einige seiner Fotos mitgebracht. Begeistert nahmen die „Workshop-Teilnehmer“ alles auf, um bei nächster Gelegenheit alles Gelernte auch gleich in Tat um zu setzten.

Obi