Geschichten vom Wallstadter Weihnachtsmarkt  
   
 
 
 
   
  vl. Peter Simon, Lena Sachs, Dr. Claudia Schöning-Kalender und Frank Kassner hatten viel Spaß auf dem Weihnachtsmarkt
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Wer mit offenen Augen und Ohren über den Weihnachtsmarkt läuft, der kann nicht nur die vielen Stände bewundern, die Düfte einatmen und den immer näher kommenden Winter spüren. So manchmal kommt man mit Menschen ins Gespräch die man schon Ewigkeiten kennt, aber doch schon lange nicht mehr gesehen. Und so traf man auf dem 18. Weihnachtsmarkt nicht nur das Mitglied des Europäischen Parlaments, der seiner Tochter begeistert zu hört. Die junge Dame spielte beim Auftritt der Wallstadtschule mit. Und nicht nur sie sondern alle Musikanten und Musikantinnen bekamen von Peter Simon und allen übrigen Weihnachtsmarktbesuchern richtig viel Beifall.

Obi

 
 
     
 
         
  Tiffany-Glas-Kunst – Kleine zerbrechliche Kunstwerke  
   
 
 
 
   
  Foto Jakobi  
 
         
 
 

Nicht nur Frühstück gibt’s bei Tiffany auch wunderschöne Lampen oder wie auf dem Wallstadter Weihnachtsmarkt zu sehen, Glasbilder. Karin Weber und Loni Michel sind die beiden Künstlerinnen, die in unzähligen Stunden hier kleine Kunstwerke erschaffen und gestalten. Und wie kommt man zu seinem Hobby „Durch einen komplizierten Handgelenkbruch“ erzählt Frau Weber. Einiges hatte sie in Reha und Therapie gemacht und bei der Tiffany-Glas-Kunst ist sie dann hängen geblieben. Begeistert hat sie dann auch Loni Michel und so treffen sie sich jetzt jeden Dienstag und Donnerstag und gestalten kleine Glas-Bilder.

Obi

 
 
     
 
         
  In guten wie in schlechten Zeiten  
   
 
 
 
   
  Helga und Hans-Jürgen Schröder
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Seit 50 Jahren gehen sie durch dick und dünn gemeinsam. Und auch auf dem Wallstadter Weihnachtsmarkt treffen wir Helga und Hans-Jürgen Schröder wie sie Hand in Hand dem vorweihnachtlichen Treiben zu schauen. 50 Jahre, goldene Hochzeit, ja das ist schon eine gewaltige Sache. „Vor einiger Zeit haben wir noch einmal Hochzeit gefeiert“ erzählt Helga Schröder. Geheiratet hatten die Wallstädter damals in Käfertal und getraut hatte sie ein junger Pfarrer. Die Kirche gibt’s noch, die Ehe hat gehalten und auch der Pfarrer lebt noch in Käfertal. Was lag da also näher wieder in der Kirche mit dem gleichen Pfarrer noch einmal zu feiern. Verstärkung bekam Pfarrer Reinelt vom Wallstadter Diakon Bernhard Kohl und gesungen hat der Mannheimer Polizeichor 1919 unter der Leitung von Wera Brehm. Ein schöner Tag sei es gewesen und man habe gerne mit der Familie und Freunden in Erinnerungen geschwelgt. Klar dass auch wir gern und besonders herzlich gratulieren, besonders wenn dann Hans-Jürgen Schröder noch von der Feier schwärmt und erzählt „Es war einfach wunderschön“.

Obi

 
 
     
 
         
  Klein Mann mit großer Werbeidee  
   
 
 
 
   
  Chili con Carne beworben von Tim
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Wie mache ich mit wenig mittel und großer Wirkung auf unseren Stand aufmerksam! Da nimmt man zwei Plakate klebt sie auf Karton und schreibt einfach drauf, was es am Stand so alles zu essen gibt, und läuft über den Weihnachtsmarkt. Die Idee einfach und doch genial hatte der 10jährige Tim, Sohn des 2. Vorsitzenden der Tennisgemeinschaft Vogelstang, Peter Teich. Ein klasse Idee und das Chili con Carne hat außerdem so richtig „scharf“ bzw. klasse geschmeckt.

Obi