Denkmalgeschützte Waagen am Rathaus in Szene gesetzt  
   
 
 
 
  Sauwaage
 
 
         
 
 

Die Renovierung des Wallstadter Rathauses und die Umgestaltung des Rathausplatzes brachte auch für die beiden Wallstadter Waagen eine Neuerung. Sie sollten nicht mehr in der Versenkung oder in einem Museum verschwinden. Vielmehr wollte man sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Jetzt sind sie ein richtiger „Eyecatcher“ am Wallstadter Rathaus.

Erster Bürgermeister und Immobiliendezernent Christian Specht:
'Bei der Sanierung des Wallstadter Rathauses und des Rathausplatzes wollten wir auch die denkmalgeschützte Tabakwaage und die historische Sauwaage wieder für alle sichtbar machen. Dazu haben wir die beiden Waagen aus den in den 1950er Jahren gebauten Wiegehäuschen befreit und prominent auf einem Podest am Rathaus ausgestellt.
Da die Sauwaage an ihrem neuen Standort erstmals der Witterung ausgesetzt ist, wäscht der Regen jetzt die natürliche Gerbsäure aus dem Eichenholz aus. Nach Auskunft von Experten ist das ein vorübergehender Vorgang, die braunen Schlieren unter der gut konservierten Sauwaage sollen sich nach und nach auflösen.'

obi

Aus seiner Datenbank für das Ortsfamilienbuch Wallstadt hat Walter Largé (Arbeitskreis Heimatgeschichte) folgendes aufgezeichnet: