Mit dem MSC auf Tour –  
  32. Volksradfahren wieder ein Erfolg  
 
 
 
  Ob Promi oder nur begeisterter Radfahrer oder Radfahrerin, hier machen alle gerne mit
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Mit dem Wetter hatte der Motorsportclub Wallstadt beim 32 Volksradfahren richtig Glück. Nicht zu warm und nicht zu kalt, für eine Tour rund um Wallstadt einfach ideal. Das fand auch Schirmherr Stefan Rebmann „Bin jetzt zum dritten Mal dabei und immer habt Ihr einfach klasse Wetter“ freute er sich mit der Vorsitzenden Manuela Müller.
Für die erste Radfahrgruppe gab Stefan Rebmann das Kommando „Auf die Räder“ ,und schon ging es los in Richtung Viernheim, Karlstern und wieder zurück nach Wallstadt.

Begrüßt hatte MSC Chefin Manuela Müller zuvor auch den Schirmherr des letzten Jahres Wolfgang Raufelder, MdL, und die Stadträte Andrea Safferling, Lena Kamrad und Boris Weirauch, sowie MSC Ehrenvorsitzenden Heinrich Müller und die Ehrenmitglieder Gisela und Karlheinz Gottselig. Aber auch Bürgerdienstleiter Frank Kassner wagte sich, wie auch seine Vorgängerin Patricia Munterde auf den Kurs. 140 Erwachsene und 25 Kinder hatten sich angemeldet und konnten zwischen zwei Strecken wählen, die von Peter Jakobi und seinem Team bestens ausgeschildert wurden. Jeder Teilnehmer bekam zur Erinnerung eine Medaille und konnte dann mit etwas Glück einen der Sachpreise bei der Verlosung gewinnen.

Zwei Fahrräder, ein Erwachsenen- und ein Kinderrad, hatten Gisela und Kalrheinz Gottselig und Traudel Ringer gestiftet. Das Erwachsenen-Rad gewann Ursula Jöst, schon seit vielen Jahren eine begeisterte Teilnehmerin. Sie freute sich ebenso wie auch Sascha Keller, der das Kinderrad gewann.

Den Preis für die größte Gruppe konnten auch in diesem Jahr die Feudenheimer Radfreunde mit nach Hause nehmen. Natürlich hatte der MSC auch dafür gesorgt, dass sich alle nach der sportlichen Betätigung auch stärken konnten. Herzhaftes vom Grill, leckere Erbsensuppe, selbst gebackene Kuchen und kühle Getränke fanden schnell Abnehmer.
Nicht nur bei den MSC Mitgliedern konnte sich Manuela Müller bedanken, auch die Freiwillige Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz und „Rund ums Rad“ hatten die Veranstaltung tatkräftig unterstützt. „Dank eurer Mithilfe können wir diese sportliche Veranstaltung stemmen“. Im nächsten Jahr feiert der MSC Wallstadt nicht nur sein 90 jähriges Vereinsjubiläum, auch das 33. Volksradfahren findet wieder statt.

obi