Freiwillige Feuerwehr erhält neues Löschfahrzeug  
   
 
 
 
  Da kommt es angerollt das "Neue"
Foto Jakobi
 
 
         
 
 

Am Kerwemontag war es endlich soweit, die Männer der Freiwilligen Feuerwehr bekamen ihr neues Löschfahrzeug. „Dieses Löschfahrzeug hat alles, was ein Feuerwehrherz höher schlagen lässt“ .Branddirektor Karlheinz Gremm übergab nun bei der Wallstadter Kerwe das Fahrzeug, das vor allem im Brand- und Katastrophenschutz zum Einsatz kommen soll.

„Die Freiwillige Feuerwehr ist ein zentraler Baustein im Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Mannheim“, betonte Gremm. „Daher ist es uns wichtig, dass alle Feuerwehreinheiten über die notwendigen modernen Gerätschaften für ihre vielfältigen Aufgaben verfügen.“ Vor allem sei es ja nicht unbedingt motivierend, wenn das Auto älter als der Fahrer sei. Das alte LF war Baujahr 1983 und 28 Jahre im harten Feuerwehreinsatz.

Das Fahrzeug mit der Typenbezeichnung ‚LF-KatS‘ kann neun Besatzungsmitglieder und 1000 Liter Löschmittel transportieren. Seine eingebaute Pumpe fördert über 2000 Liter Wasser pro Minute, eine zusätzliche tragbare Pumpe kann mehr als 1500 Liter pro Minute über weite Wege heranschaffen. Außerdem sind 600 Meter Schläuche, Atemschutzgeräte, ein Lichtmast und ein Stromerzeuger an Bord. Durch seinen Allradantrieb und die hohe Geländegängigkeit eignet sich das Fahrzeug besonders für den Katastrophenfall und die Bekämpfung von Waldbränden. „Mit dem neuen Fahrzeug erweitern sich die Möglichkeiten der Wallstadter Feuerwehr bei der Brandbekämpfung, bei technischen Hilfeleistungen und im Katastrophenschutz. Das wird sich auch positiv auf die Einsatzbereitschaft der Feuerwehrmitglieder auswirken“, ist sich Gremm sicher.

Der Fahrzeugtyp ‚LF-KatS‘ wurde vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe in Zusammenarbeit mit Feuerwehrexperten entwickelt und zentral vom Bund beschafft. Die Fahrzeuge werden vom Bund an die Innenministerien der Länder und deren Regierungspräsidien verteilt. Das neue Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wallstadt ist das vierte Exemplar dieses Typs in Mannheim. Die Offiziell Übergabe übernahm die Bundestagsabgeordnete Dr. Birgit Reinemund. Sie betonte, dass das Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Wallstadt über das normale ehrenamtliche Engagement hinaus gehe. Dr. Reinemund wünschte viel Erfolg mit dem neuen Löschfahrzeug und gab der Feuerwehr noch mit auf den Weg: „ Bleiben sie vor allem gesund“. Auch Stefan Rebmann freute sich für die Wallstadter Feuerwehr, beglückwünschte sie zum neuen Löschfahrzeug und wünschte ihnen stets „eine handbreit Wasser im Tank“.

Lob gab es von Wolfgang Raufelder nicht nur für die geleistete Arbeit in und für Wallstadt . Er war vom Showtalent der Freiwilligen Feuerwehr beeindruckt. Für die Übergabe hatte man sich etwas Besonderes einfallen lassen. Das neue und das alte Löschfahrzeug fuhren auf einander zu, Wassernebel umhüllte dann das neue Löschfahrzeug und auch die passende Musik gab es dazu.

obi