Erfolgreiches Kindertraining in Wallstadt  
  Bei Gürtelprüfung zeigten die Kinder super Leistungen  
 
 
 
   
  die Prüfungsteilnehmer der Wallstadter Kindergruppen
Foto Klaus Lutze
 
 
         
 
 

Beim koreanischen Selbstverteidigungssport Taekwon-Do zeigt die Gürtelfarbe am Kampfanzug den Leistungsstand des Sportlers. Nach dem weißen Gürtel des Anfängers deutet die gelbe Farbe erste Fortschritte an. Die Kinder trainieren konzentrieret und haben ihre koordinativen Fähigkeiten gefestigt. Bis zum Grüngurt werden die Techniken der Faust- und Fuß Angriffe immer sicherer, und bei der Partnerarbeit müssen alle Techniken absolut konzentriert ausgeführt werden.

Nach einigen Trainingsjahren hat der Sportler als Blaugurt die erforderlichen Grundkenntnisse verinnerlicht und trainiert jetzt als Fortgeschrittener bis zum Braun – und Rotgurt. Hier werden dann Sprungkicks immer präziser und beim Kämpfen darf der Partner nicht verletzt werden.

Mehr als 70 Kinder traten jetzt bei der Gürtelprüfung an, wobei die jüngsten Prüfungs-Teilnehmer gerade einmal sechs Jahre alt waren. Bei dieser Gruppe verläuft das Training allerdings noch recht spielerisch.
Hier soll zunächst Konzentration, soziales Verhalten, Gleichgewicht, räumliches Sehen und Koordination geschult werden. Einige Kinder, die bereits seit mehr als zehn Jahren trainieren und mit dem Rotgurt den höchsten Schülergrad erreichen, werden nach diesem höchsten Schülergrad irgendwann vor der Prüfung zum begehrten „schwarzen Gürtel“ stehen. Bis dahin ist es freilich ein langer und beschwerlicher Weg. Vor allem müssen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und vor allem Beweglichkeit wesentlich umfangreicher trainiert werden als in vielen anderen Sportarten.
Die meisten Wallstadter Schwarzgurte übrigens, die jetzt als Trainer vor der Gruppe stehen, haben selbst einmal in Wallstadts Kinderkurs begonnen und erinnern sich noch sehr genau an das Kindertraining.

Aber auch Erwachsene, die erst recht spät mit dem Taekwon-Do Training beginnen, können diese höchste Auszeichnung erlangen. So hat Wallstadts älteste Schwarzgurt-Trägerin erst mit 45 Jahren mit dem Kampfsport begonnen und zwölf Jahre später erfolgreich die Prüfung zum Schwarzgurt abgelegt.

Näheres zu Wallstadts Taekwon-Do Kursen unter Tel. 0621-739114

Klaus Lutze