Feudenheimer Feuerwehr löscht Feuer in Wallstadt  
   
 
 
 
   
 
Foto zg
 
 
         
 
 

Wie schlagkräftig und wichtig eine gut ausgebildete Freiwillige Feuerwehr in Mannheim ist, konnte die Abteilung Feudenheim beweisen. Bei der Rückkehr von der Übung wurde über Funk ein Dachstuhlbrand in Wallstadt gemeldet. Nach nur zwei Minuten Fahrtzeit konnte die Einsatzstelle noch vor den Kräften der Berufsfeuerwehr erreicht werden.

Beim Eintreffen wurde von Einsatzleiter Andreas Wolf Rauch auf dem Balkon festgestellt. 'Die Bewohner hatten das Feuer schon fast selbst gelöscht, der Dachstuhl brannte aber nicht' berichtet er. Durch seine Kräfte wurde die Situation vor Ort entschärft, eine Wärmebildkamera nachgefordert um nach versteckten Brandnester zu suchen und die Leitstelle über die Lage in Kenntnis gesetzt. Als die alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Wallstadt eintrafen, war der Einsatz nahezu abgeschlossen. Nach Entfernen von Teilen der Hausverkleidung konnte man den Unterbau der Dachkonstruktion absuchen und sichergehen, dass es keine Glutnester gab.

Jahrelanges intensives Training zahlte sich aus, denn dieser Einsatz ist ohne die professionelle Führung und Routine der Berufsfeuerwehr eigenständig abgearbeitet worden. Trotzdem konnte hier professionelle Arbeit geleistet werden, was durch anerkennende Blicke der nachrückenden Beamten gewürdigt und bestätigt wurde.

Nähere Informationen zur Feudenheimer Feuerwehr und einer Mitarbeit kann man jeden Dienstag ab 19:30 Uhr im Gerätehaus an der Theodor-Strom-Str. bekommen.

Thorsten Becker